Archives for admin

Mannschaftsbericht Herren 50 – 2016 Teil 1

Nach dem erfolgreichen Jahr 2015 mit einem hervorragenden Platz 3 in der Oberliga werden wir dieses
Jahr kleinere Brötchen backen dürfen. Zunächst ist durch den Wegfall der Spielgemeinschaft mit
Edenkoben das Spielerpotential deutlich geringer.

Weiterlesen »

Ein Leistungsträger (Jürgen Grillenberger) will nicht mehr spielen und der „Nachwuchs“ aus den
Herren 40, der spielberechtigt wäre, wird bei den Herren 40 dringend benötigt. Nach der Auslosung
der Gruppe und den dazugehörigen Meldelisten stand schnell fest, dass wir regelmäßig an und
über unserer Leistungsgrenze spielen müssen, um überhaupt eine vernünftige sportliche Chance auf
den Klassenerhalt zu haben. Mit diesem Kampfgeist beseelt, sind wir bei strahlendem Sonnenschein
zu unserer ersten Aufgabe ins Saarland zum TC Riegelsberg gefahren. Beim Ausfüllen des
Meldebogens keimte etwas Hoffnung auf, als wir sahen, dass zwei der gemeldeten 3 „Ausländer“
nicht antreten konnten.
Entsprechend motiviert begannen wir die erste Runde. Alle drei Spieler (Marino Rossi an Punkt 2, Armin
Bennewart an Punkt 4 und Manfred Weber) konnten den 1. Satz gewinnen. Manfred bestätigte seinen
ersten Satz und schlug seinen Gegner glatt in 2 Sätzen. Armin mühte sich im 2. Satz und lag im
Champions-Tie-Break schon 4:8 hinten als er das Heft doch noch in die Hand bekam und das Match 10:8
gewann. Marino verlor leider den 2. Satz mit 7:5 und auch den Champions-Tie-Break. Eine gute Chance
war schon dahin. Die zweite Runde ging danach zeitgleich an den Start. Christian Fröde spielte seinen Part
an Punkt 3 souverän und gewann sicher in 2 Sätzen. Gunnar Henrich an Punkt 1 lag schnell 5:1 hinten, um
dann doch nur 6:4 den Satz abzugeben. Ähnlich lief es im 2. Satz, in dem er einen 1:4 Rückstand aufholte,
aber erneut mit 4:6 die Segel streichen durfte. Volker Honacker kämpfte sich nach einem schnell
verlorenen 1. Satz (sein Gegner spielte fehlerfreies Tennis) in den Champions-Tie-Break. Leider fehlte ihm
dann das notwendige Quäntchen Glück (Platzfehler sowie Netz- und Linienbälle gingen nur zu seinen
Lasten), um aus dem 1:7 Rückstand nach einer Aufholjagd auf 6:7 das Blatt noch zu wenden. Somit stand
es nach den Einzeln nur 6:6 und es mussten 2 Doppel her. Wir stellten die Doppel auf dreimal 7, um so
die größte Chance auf den Sieg zu haben. Gunnar und Manfred gewannen sicher das 3. Doppel gegen
die beiden Punkte 3 und 4 der Riegelsberger. Christian und Armin im 2. Doppel, die zum ersten Mal
gemeinsam spielten, führten schnell 4:1, um dann doch in 2 Sätzen 6:4 und 6:3 gegen Punkt 2 und 5 zu
unterliegen. Das erste Doppel mit Marino und Volker spielte sehr stark gegen die bei den Herren 50
ungeschlagene Nummer 1 der Riegelsberger, Bill Jenkins, und den Punkt 6 und gewann den 1. Satz mit 7:5.
Im 2. Satz blieb es weiter sehr spannend. In einem Match mit hervorragenden Ballwechseln gelang das
entscheidende Break zum 5:4 für Riegelsberg, das Bill Jenkins bei eigenem Aufschlag zum 6:4 ausbaute.
Im 4. Champions-Tie-Break des Tages wurde Volker durch einen unglücklich von der Netzkante
abspringenden Ball am Auge getroffen. Nach diesem 2:4 zog Riegelsberg unaufhaltsam davon und gewann
auch dieses Match, sodass wir mit insgesamt 9:12 die Segel streichen mussten. Nun warten wir auf WR
Speyer, die nach dem ersten Spieltag und einer deutlichen Niederlage gegen Mutterstadt zu uns kommen.

Jugendkonzept 2016

Der Tennisclub TSV 1978 Hassloch bietet für Kinder und Jugendliche einen Ort, an dem sie einerseits
ihren Sport ausüben können, sich andererseits auch einfach nur mit Freunden treffen und wohl fühlen
können. Die Jugendarbeit ist die Investition für die Zukunft unseres Vereins.

Weiterlesen »

Ziele

  • Gewinnung und Bindung des Tennisnachwuchses
  • Integration der Kinder in das Clubleben
  • Teilnahme am Teamtennis der Breitensportgruppen
  • Nachwuchs für die aktiven Mannschaften aus eigenem Jugendbereich

 

Wodurch wollen wir die Ziele erreichen?

  • Vermittlung von Spaß, Freude, Sportgeist und Fairness
  • Bei der Betreuung unserer Kinder und Jugendlichen, durch fachlich geschultes Trainerpersonal,
    stehen zunächst der Spaß und die Freude im Vordergrund, mit der sie an den Tennissport
    herangeführt werden.
    Sehr wichtig ist uns außerdem die soziale Verpflichtung gegenüber unseren Jugendlichen.
  • Förderung von Selbstvertrauen und Teamgeist
  • Systematische Heranführung an Mannschaftsspiele
  • Konzeptionelles und professionelles Training
    Unser Trainingskonzept sieht ein altersgerechtes und am individuellen Entwicklungsstand des
    Kindes orientiertes Training vor.
  • Vorbereitung und Aufbau der Jugend für die Erwachsenen-Mannschaften
  • Veranstaltung von clubinternen Turnieren
  • Familienspaß, Feste, Kinder- und Jugendevents
  • Teilnahme an externen Turnieren
  • Integration der Jugend bei den Medenspielen schon von klein auf in die Jugendmannschaften
    in den verschiedenen Altersklassen
  • Auch neben dem Training integrieren wir unsere Kinder und Jugendlichen in das Vereinsleben,
    indem wir ihnen ein breit gefächertes Programm anbieten:
    Saisoneröffnungsturnier, Familienturnier, Sommerfest, Feriencamps und Schnuppertage für neue
    und interessierte Jugendliche
  • Ein hoch qualifiziertes und motiviertes Trainerteam betreut unsere Jugend auf dem Platz.
    Daneben stehen unsere Jugendwartin und unser Sportwart als Ansprechpartner zur Verfügung.